Georgien Nachrichten

Fast 16.000 Artikel über Politik und Zeitgeschehen in Georgien

Georgien Nachrichten - PHP mySQL - Blog der Agentur Irma Berscheid-Kimeridze - individuelle Webseite WordPress responsives Theme Übersetzen Dolmetscherin Übersetzerin aus Georgien Schrift SpracheIm Internetmarketing gibt es einen Grundsatz. Vielleicht den wichtigsten Grundsatz überhaupt neben dem, einen Kunden ernst zu nehmen:

Content is King!

Genau diesen Grundsatz haben wir mit den Georgien Nachrichten beherzigt.

Lesen Sie hier die Geschichte der Georgien Nachrichten.

Der Absturz

Alles begann mit einem Flugzeugabsturz. Am 25. Oktober 2000 stürzte bei Batumi an der Küste des Schwarzen Meeres in Georgien eine russische Militärmaschine ab. Die Insassen kamen ums Leben, der damalige Präsident Schewardnadse erschien am Ort des Absturzes.

Dies war die erste Nachricht, die war seinerzeit auf der Georgienseite im Kapitel Nachrichten posteten. Jeden Tag sollten nun einige weitere folgen. Als Folge dieses Inhalts haben sich in den kommenden Wochen unsere Besucherzahlen vervielfacht. Dies war Antrieb genug, nun ständig für Nachschub an Nachrichten zu sorgen. Die Quellenrecherche war damals schwieriger als heute. Erst in den Jahren danach gingen die georgischen Nachrichtenportale in Netz, aus denen man sich heute Informationen zusammensuchen kann.

Eine eigene Seite für die Georgien Nachrichten

Beim ersten Aufenthalt in Georgien im Sommer 2001 fiel dann die Entscheidung, eine eigene Webseite für die Nachrichten ins Internet zu stellen. So entstand dann die erste Version der Georgien Nachrichten.

Gründe dafür gab es mehrere. So ging eine vergleichbare Webseite ins Netz, die jedoch gegenüber den Georgien Nachrichten hoffnungslos ins Hintertreffen geriet. Zudem wollten wir ein reines Informationsportal für aktuelle Nachrichten haben, ohne die weitergehenden Informationen zu Reise, Kultur und Landschaft der Georgienseite. Schließlich sollte die reine Nachrichtenseite auch besser für spezifische Angebote vermarktet werden, wie sie für die breiter angelegte Georgienseite nicht so attraktiv wären.

Und schließlich konnte die reine Nachrichtenseite auch bei Suchmaschinen als Nachrichtenportal identifiziert werden. Gerade die Anbindung an Google News brachte uns einen erheblichen Aufschwung bei der Platzierung in Suchmaschinen. Es zeigte sich die alte SEO-Wahrheit, die oben bereits steht.

Die Technik der Georgien Nachrichten

Die Webseite der Georgien Nachrichten basiert im Kern auf einem Redaktionssystem, dass Thomas Berscheid auf der Basis von PHP und mySQL entwickelt hat. Dieses System ist über die Jahre gewachsen. So kamen zum einen mit der technischen Entwicklung des Internet neue Inhalte wie Bilder und Videos hinzu.

Auch die Menge der Informationen spielte eine Rolle. Zu bestimmten Themen hatten wir Dossiers erstellt, um Artikel zu sammeln. Diese werden in einem Kasten zusammengestellt und ersparen die zeitaufwändige Suche nach verwandten Themen.

Zugleich haben wir die Möglichkeit geschaffen, einzelne Artikel zum gleichen Themenbereich zu verlinken. Und schließlich konnte der Benutzer sich über eigene Listen schnell darüber informieren, was es Neues auf der Nachrichtenseite gibt.

In den 11 Jahren des aktiven Betriebes sind bei den Georgien Nachrichten rund 16.000 Artikel entstanden, die aktuelle Ereignisse in Georgien wiedergeben.

Neustart der Georgien Nachrichten

Die Grundzüge der Georgien Nachrichten gehen ja zurück auf den Beginn des Jahrtausends. Das Backend der Webseite ist dabei fast unverändert geblieben. In weiser Voraussicht hatte Thomas Berscheid die zu Grund liegende mySQL-Datenbank so aufgebaut, dass diese ohne Probleme erweiterbar ist und auf neuere Versionen migriert werden konnte.

Das Frontend der Seite hingegen war etwas in die Jahre gekommen. Zum Aufbau der Startseite kam ein bis in die 8. Ebene verschachteltes Tabellengerüst zum Einsatz. Dies ist nicht mehr zeitgemäß. Nach dem Ende der bisherigen Beschäftigung waren die Georgien Nachrichten das erste Projekt, dem Thomas Berscheid einen Neustart gönnte.

Die gesamte Webseite ist nun auf der Basis von <DIV>s aufgebaut. Die Positionierung aller Elemente hat sich ins Style Sheet verlagert. Damit einher ging eine Reduktion der Menge an Quelltext um 70%.

Für den Besucher nicht auf den ersten Blick sichtbar, wichtig aber für Suchmaschinen waren Änderung in der Linkstruktur. Bei einer Webseite mit 16.000 Artikeln kann man nicht in jeden Datensatz hineingehen. Beim Relaunch der Seite kam nun eine neue Generierung von Links zum Einsatz, die erheblich freundlicher Suchmaschinen gegenüber ist. Auch das W3 Konsortium freute sich: Die Fehlerzahl des W3C Validators sank nach dem Relauch auf 0.

Die sozialen Netzwerke

Eine weitere Veränderung ist, dass gerade diese neuen sprechenden Links auch besser für die Einbindung in soziale Netzwerke geeignet sind. Erste Gangversuche hatte die Agentur bereits vor einem Jahrzehnt mit Mr. Wong und anderen Linklisten unternommen. Die neue gestartete Nachrichtenseite nutzt nun in erster Linie Facebook, Twitter und Google+ als Plattformen für Nutzer, um Artikel teilen und bewerten zu können.
Mobile Nachrichten

Schließlich galt es sich auch eine weiteren neuen Herausforderung zu stellen: Die Darstellung der Georgien Nachrichten auf mobilen Endgeräten.

Der Relaunch der Webseite bot dafür die besten Voraussetzungen. Die Umstellung auf <DIV> erlaubte die komplette Verlagerung aller Style-Informationen ins CSS. Für die mobile Version der Georgien Nachrichten ist nun das Bootstrap Framework von Twitter zum Einsatz gekommen, um Layout und Inhalte der Seite auf jedem Endgerät korrekt darstellen zu können.

Manchmal schmerzt es, ein über die Jahre gewachsenes Design zu Gunsten einer auf mobile Endgeräte optimierten Lösung aufzugeben. So war es auch bei den Georgien Nachrichten. Es sind nun zwei Version der Webseite auf dem Server verfügbar, die sich als Subdomain unterscheiden. Die Webseiten verweisen je nach Auflösung des Bildschirms beim Besucher aufeinander: Wer die Version für Desktop mit dem Handy ansurft, der bekommt die mobile Version in einem Link vorgeschlagen, und umgekehrt.

Das technische Backend für beide Versionen der Georgien Nachrichten ist hingegen dasselbe. Damit minimieren wir den Wartungsaufwand.

Das neue Backend

Es gibt Ereignisse, die einen dazu zwingen, grundsätzliche Dinge zu überdenken. Bei uns war es der Ausfall des Internet im Home Office. Grund war der Wechsel unseres Dienstleisters auf Glasfaser. Die Durchschaltung des Anschlusses zu unserem Haus dauerte drei Tage.

In dieser Zeit haben wir über einen mobilen WLAN-Router den Kontakt zum Internet gesucht. Und dieser Kontakt war langsam. Sehr langsam. Die Folge: Webseiten, die erst ein Framework im Hintergrund laden, tauchten erst nach einer halben Minute im Frontend auf.

Ein anderes Framework für mobiles Webdesign

Die Georgien Nachrichten hatte ich in der mobilen Version mit dem Twitter Bootstrap Framework aufgebaut. Beim Aufruf der Seite zeigte sich, dass man doch einige Zeit auf das Erscheinen der Seite warten durfte. Diese Agenturwebseite hier hingegen wurde schneller angezeigt. Es zeigte sich also, dass man ohne große Sourcen im Hintergrund schneller am Besucher ist.

Das war einer der Gründe, warum ich mich entschieden habe, die Georgien Nachrichten noch einmal in Angriff zu nehmen. Der Hauptgrund war jedoch ein anderer.

Objektorientierte Programmierung mit PHP5 und mySQLi

Unsere Nachrichtenseite gibt es ja schon seit 2002. In dieser Zeit sind neben der reinen Darstellung der Nachrichten weitere Module hinzugekommen. Andere sind verschwunden. Die Darstellung der Nachrichten selber habe ich mehrfach erweitert: Listenansichten, Ordnung nach Rubriken, Tagesansichten, bestimmte Zeiträume. Dazu verlinkte Artikel, Dossiers, Bilderstrecken. Wenn ein solches Projekt über die Jahre wächst, wird der Quelltext im Backend oft unübersichtlich. Vieles programmiert man schnell runter, dann gibt es etwas Neues, manches schreibt man doppelt.

Die Grundzüge des Backends der Georgien Nachrichten gehen auf die Version 4 von PHP zurück. Ein update auf die Version 5 haben wir im Jahr 2010 gemacht, als wir den Provider gewechselt haben. Mit der Version 5.5 von PHP ergaben sich nun vollkommen neue Möglichkeiten. Und diese haben wir genutzt. Ich habe das Backend der Georgien Nachrichten in ca. 3 Tagen Arbeit komplett objektorientiert neu aufgebaut. Zudem musste die Anbindung der MySQL-Datenbank auf den neuesten Stand gebracht werden.

Das sind dann erstmal zwei Tage Arbeit, bis man alle Klassen geschrieben, die Daten- und Darstellungsschicht sauber voneinander getrennt und alle Namespaces aufgebaut hat. Dann ging alles sehr schnell. Innerhalb eines Tages habe ich alle Ansichten in Methoden gepackt und in die Darstellungsklasse geschrieben. Dann noch zwei Tage, um alle Ansichten schön zu machen.

Der große Vorteil der Objektorientierung ist aus meiner Sicht, dass man sehr vieles vereinfachen und standardisieren kann. Dabei muss man abwägen. Ich habe zum Beispiel in der Image-Klasse genau eine Funktion, die mir ein Bild vom Server ausliest und einen String zum Aufbau des Bildes zurückgibt. Man kann das in mehrere Funktionen zergliedern, man kann auch alles in eine Funktion schreiben, denn es gibt nur diese Methode, die von mehreren Klassen genutzt wird. Ich habe mir also überlegt, wie ich die optimale Lösung durchprogrammieren kann. Und ich denke, ich habe diese für unsere Zwecke gefunden.

Relaunch mit neuem Frontend

Nebenbei habe ich noch mehrere Ansichten im Frontend optimiert. Einige jQuery-Effekte gefielen mir nicht mehr. Ich habe auch da noch ca. 2 Tage Arbeit hineingesteckt. Nun sind viele Listenansichten schöner und funktionaler.

Am 25. November 2015 ist die neue Seite nun online gegangen. Was mich am meisten gefreut hat, war die Anzeige der Ladezeiten. Der Server braucht nun deutlich weniger als eine Zehntelsekunde, um die Seite durchzuarbeiten. Es ist schon eine Freude.

Das neue Frontend

Die Georgien Nachrichten habe ich bereits im Jahr 2015 in einer mobilen Version gestaltet. Mit dem update im Herbst 2015 ist die Seite für große Bildschirme weggefallen und einer responsiven Version gewichen.

Schönere Tabellen mit Flexbox Layout

Im Juni 2016 haben wir das Layout der Georgien Nachrichten erneut auf den neuesten Stand gebracht. In der Startseite kommt nun das Flexbox Layout zum Einsatz. Mit dieser recht neuen Möglichkeit der Formatierung bekommt man die Boxen mit den neuesten Artikeln mit sehr wenig Befehlen und Code genau so layoutet, wie man sich das vorgestellt hat. Und ohne ein Tabellengerüst mit acht Ebenen aufspannen zu müssen, wie ich es im Jahr 2002 getan habe.

Kalender neu gestaltet

Auch der Kalender hat eine zeitgemäße Auffrischung erhalten. Bei der Gestaltung kommt nun auch das Flexbox Layout zum Einsatz. Die Breite passen sich nun stufenlos der Webseite an – ein Konzept für die Zukunft, denn per Media Query gibt es bislang drei Stufen in der Breite der Webseite, nach denen sich die Elemente der Seite skalieren.

Facebook schnüffelt nicht mehr

Ein anderer Punkt ist die Integration eines neuen Frameworks für die Anbindung sozialer Netzwerke. Dieses erlaubt die Einbindung eines Artikels der Georgien Nachrichten bei Facebook in zwei Schritten. Damit werden Daten an Facebook erst dann übertragen, wenn der Nutzer dies ausdrücklich freigibt.

Suche auf neuem Stand

Der finale Punkt war die Suche bei den Georgien Nachrichten. Wir nutzen seit mehreren Jahre die Google Suche mit eigener Box. Diese ist in der Zwischenzeit einer moderneren Version gewichen, die nun bei den Nachrichten zum Einsatz kommt.

Schwierigster war hierbei die Anpassung des Style Sheets, denn Google nutzt das Box Modell des CSS nicht. Für die Box gilt nun ein anderes Modell.

Hier geht es zu den Georgien Nachrichten.